Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Johann Heinrich Pestalozzi in Yverdon v. 20.5.1810 (Yverdon)


F. an Johann Heinrich Pestalozzi in Yverdon v. 20.5.1810 (Yverdon)
(BlM, II,4/F 900, Brieforiginal 1 Bl 4° 1 S.,tw. ed. Stiebitz 1913, 82f. 121; Prüfer 1914, 18; Halfter 1931, 287)

P.P.
Ich habe Herr Pestalozzi! bey mir das Gan-
ze überdacht: und ich kann auch in Zukunft
unmöglich anders handeln, als ich bisher
handelte. Ich bin ein freyer Mann,
und ich bitte Sie Herr Pestalozzi! als solchen
mich meiner Überzeugung nach getreumäß, han-
deln zu lassen. Verdien ich es, so werde mir
deßhalb die gerechteste Strafe, ich werde keine
Gelegenheit suchen derselben auszuweichen, ich
werde mich auch nicht bemühen, das Einwirken
derselben auf mich, weniger fühlbar zu machen.
Lohn verlange ich durch mein Handeln mir nicht
zu erwerben, sondern blos die Überzeugung:
nicht gegen meine Würde gehandelt zu haben.
Übrigens sage ich noch, daß ich bald von hier
abgehe.-
Am 20sten May 1810
Afröbel