Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Henriette Wilhelmine Klöpper in Berlin v. 31.10.1817 (Berlin)


F. an Henriette Wilhelmine Klöpper in Berlin v. 31.10.1817 (Berlin)
(BN 444, Bl 22-23, Brieforiginal 1 B 4° 1 S. + Adresse)

[22]
Pflicht rufte mich unerwartet in diesen Tagen hieher nach
Berlin wo ich gestern Abends angekommen bin. Innigst
werde ich mich freuen, während derselben und recht bald,
von Ihnen die gütige Erlaubniß, Sie besuchen und wo
möglich zuerst ohne äußere Stöhrung sprechen zu dürfen,
zu erhalten; welche Erlaubniß ich mir, Sie innigst hoch-
achtend grüßend, auf das Herzlichst[e] von Ihnen erbitte
FWA Fröbel

Berlin, Morgens am 31 Oktbr 17.
Königsstraße, im Kronprinzen, Zimmer Nro 9. /
[22R/23V]
[leer] /
[23R]

4-
Der Frau,
Frau Kriegsräthin Klöpper
geborene Hofmeister.
Oranienburger Straße Nro 17