Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Johannes Arnold Barop in Keilhau v. 26.4.1825 (Berlin)


F. an Johannes Arnold Barop in Keilhau v. 26.4.1825 (Berlin)
(KN 21,8, Brieforiginal 1 Bl 8° 1 S.)

Berlin am 26sten April 1825.


Gott zum Gruß lieber Barop.

Glücklich sind wir Gott sey Dank hier in B. ange-
kommen und da unsere Abreise von hier sich
schon auf den 9en May d.i Mondtag über 8 T[a]ge
festgesetzt hat, so eile ich Dir dieß zu schreiben
damit Du Deine Reise darnach einrichten kannst.
Kannst und willst Du so gefällig seyn uns vor-
her mit einigen Worten Nachricht zu geben
ob wir Dich hier erwarten dürfen oder Du
Dich erst in Wittenberg zu uns gesellen
willst, so wird es uns sehr lieb seyn.
Der genannte Tag ist zur Abreise fest be-
stimmt und wir hoffen noch an demselben Tage
wenn auch etwas spät am Abend in Witten-
berg anzukommen um dort zu übernachten.
Weiter habe ich Dir jetzt nun nichts mehr
zu schreiben, als die herzlichsten Grüße von
mir und meiner Frau. Mit herzlicher Liebe
       Dein FWA Fröbel

/:Im Hause der Fr: Kriegsräthin Hoffmeister,
Alte Schönhauser Straße No 46.