Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Handschuch in Erlangen v. 1.Hälfte Dez. 1826 (Keilhau)


F. an Handschuch in Erlangen v. 1.Hälfte Dez. 1826 (Keilhau)
(KN 21,20, undat. Entwurf 1 Bl 4° ½ S. Auf demselben Blatt: Ende des Entwurfs an G.H. Schubert wohl v. selben Tag und in Abhängigkeit dazu datiert.)

[2R]
An den Königl. Bayerschen Quästor der Universitä[t]
zu Erlangen Herrn Handschuch
    Wohlgeboren
Ob es mir gleich nicht wie ich so sehr ersehnte
und wünschte hoffte möglich werden will sogleich an ein
löbl. Directorium des Königl. nat: hist: Museums der
Universität zu Erlangen die demselben schuldigen
360 fl. in 24 fl. Fuß zu für empfange[ne] naturhist. Sammlungen mit Abgang dieses [Briefes] zu über[-]
senden, so hoffe ich doch mit großer Bestimmtheit inner[-]
halb 14 Tagen demselben einen Wechsel über
264 fl. auf das Handelshaus Arnold von
Eichthal
zu übermachensenden und den Rest der 100 fl.
auch demnächst entweder baar oder ebenfalls durch
Wechsel zu überschicken. Dieß als schuldige und leider
[am linken Seitenrand hochkant:]
nur zu lang in jener Hoffnung aufgeschobene Antwort auf Ew. Wohlgeboren
so nachsichtsvolle u gütige Anfrage. Mit wahrer Hoch[ach]tung
habe ich die Ehre mich zu unterzeichnen
[am rechten Seitenrand hochkant:]
Ew. Wohlgeboren
ganz ergebenster Diener
[Text bricht ab]