Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an die Redaktion des Beywagens der Dorfzeitung in Hildburghausen v. 23.4.1829 (Keilhau)


F. an die Redaktion des Beywagens der Dorfzeitung in Hildburghausen v. 23.4.1829 (Keilhau)
(BN 721, Bl 1-2, dat. Entwurf 1 B 4° 2 S., Handschrift Middendorffs)

Keilhau den 23ten April 1829

An die löbliche Expedition des Beywagens der Dorfzeitung in Hildburghausen
Wir haben die Absicht, von der unter dem Schutze Sr. Herzoglichen Durchlaucht
des Herrn Herzogs von Meiningen zu errichtenden Volkserziehungs-
anstalt in Helba eine Anzeige für das größere Publicum drucken
zu lassen. Diese Anzeige wird ohne Zweifel die beyden Seiten eines
Viertelbogens vom größern Format einnehmen. Wegen der
Nähe der Druckerey und wegen eines Vorraths von zweckmäßigem
Papier sind wir Willens, sie in der Druckerey zu Rudolstadt
drucken zu lassen und fragen hierdurch bey einer löblichen Expedition
des Beywagens der Dorfzeitung an, ob wir derselben eine hin-
längliche Anzahl von Exemplaren dieser Anzeige übersenden dür-
fen, so daß mit jedem Exemplar der Dorfzeitung ein Exemplar
der Anzeige mit ausgegeben werden könne. In dem Beywagen
selbst wünschen wir nur die Bekanntmachung aufgenommen, daß
mit dem heutigen Blatte jene genannte Anzeige mit ausgegeben
werde.
Diese Bekanntmachung würde des Inhalts seyn:
"Mit der heutigen Nummer der Dorfzeitung wird zugleich eine
"eine Anzeige von der unter dem Schutze Sr. Durchlaucht des Herrn
"Herzogs Bernhard von S. Meiningen-Hildburghausen
in Helba bey Meiningen zu errichtenden
Volkser-
"ziehungsanstalt gegeben von dem
"Vorsteher derselben Friedrich Fröbel
"mit ausgegeben werden. Nähere Nachrichten von derselben /
[1R]
"werden denen mitgetheilt werden, welche sich deßhalb an den
"Unterzeichneten und zunächst hierher nach Keilhau wenden.
"Keilhau den 12. April [/] May 1829
Der Vorsteher der allg. <dasigen> Erziehungsanst[alt] in Kei[lhau]
FWA Fröbel."
Sollte diese Art der Bekanntmachung eine löbliche Expedition
zu fördern, geneigt seyn, so fragen wir hierdurch an, wieviel
Exemplare der Anzeige wir zu übersenden, und was wir außer
dem Betrag der Insertionsgebühren als Versendungskosten zu
bezahlen haben.
Wir ersuchen eine löbliche Expedition ergebenst, uns auf
dem kürzesten Wege, wo möglich mit umgehender Post Ihre
Antwort zukommen zu lassen.
Uns mit hochachtungsvollerErgebenheit unterzeichnend

Die Geschäftsführung der allgem. deutschen Erziehungsanstalt.
FWA Fröbel. /
[2]
[leer] /
[2R]
[Adresse:]
An
die löbliche Expedition des
     Beywagens der Dorfzeitung
in
Frey.   Hildburghausen.