Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an F. Korn in Obernitz v. 12.6.1829 (Keilhau)


F. an F. Korn in Obernitz v. 12.6.1829 (Keilhau)
(KN 25,8, Abschrift 3 S. Handschrift "Frl. H.", von Otto Wächter veranlasst. Das Original befand sich im Besitz v. Geh. Baurat Treibich, Rudolstadt.)

Hochgeschätzter Herr und Freund.

Gleich nach Empfang Ihres lieben Briefes und Ihrer sehr
freundschaftlichen Mittheilungen vom 19en v. M. bey mir aber erst
am 29en eingegangen machte ich mir das Vergnügen Ihnen
in Beziehung auf Ihre weiteren gütigen Vorschläge, zur
Verbreitung
100 Ex: Anzeigen und
  30 Ex: Pläne zu überschicken.
Zwar würde die Absendung etwas verspätet, doch kam das
Packet am 3en Juny zur Post und ich hoffte daß es mit
der Mittwochs Post an Sie abgehen würde, und so hätte
es denn meiner Rechnung nach, noch vor dem Schreiben
Ihrer jüngsten freundlichen Zeilen, noch vor den 6en 
Juny, in Ihren Händen seyn müssen.
Sollte nun ja das Packet noch nicht bey Ihnen
eingetroffen seyn, so bitte ich, es mir baldigst zu
melden wo ich dann die Sendung wiederholen werde. /
[2]
Wird die Rückkehr des Herrn Cand: Bernhard aus
Pößneck sich bestätigen, so bleibt es ganz Ihrer so warmen
und förderlichen Theilnahme an meinem Wirken überlassen,
denselben genau mit den Einrichtungen, den Geist und
den Leistungen der hiesigen der allgem: deutschen Er-
ziehungsanstalt bekannt zu machen; sollten Sie dazu
noch eins oder das andere von den früher von mir
druckschriftlich Ausgegebenen, Anzeigen oder Lehrpläne
bedürfen, so würde ich Ihnen auf Ihren Wunsch gern
das fehlende mittheilen. Vielleicht hätte mir so bey
Schreibung des vorigen Briefes etwas vorgeschwebt, was
sich nun, wenn auch etwas abgeändert ausführen
ließe.
Zur Aufnahme, zum Abdruck der Anzeige im
Allgem: Anz: der Deutschen habe ich eine Anzeige nach
Gotha gesandt; ich habe über den Zweck der Anst noch
ein paar erläuternde Worte hinzu gefügt. Eines der
nächsten Stücke des nach dem Pfingstfest wieder
erschienen[en] Anzeigers hoffe ich, soll den Abdruck der /
[3]
Bekanntmachung bringen. Dann könnte Ihre Theilnahme
sehr entfernte Freunde vielleicht, wenn es Ihnen mehr
zusagen sollte, nur auf dieses Stück des Allgem:
Anz: aufmerksam machen; zugleich aber auch bey
wirklr Übersendung der Anzeige, weil die Bekannt-
machung ein paar Worte über das Verhältniß der
neu zu errichtenden Anstalt zur gelehrten oder viel-
mehr wissenschaftlichen Bildung und zu den Gym-
nasien enthält, ähnlich dem was ich Ihnen abschrift-
lich mittheilte.
Mit dem freundschaftlichsten Gruß an alle die
lieben Ihrigen von meiner Frau und den Freunden
empfehle ich mich Ihnen
ergebenst
FrFröbel
Keilhau den 12en Juny
           1829.