Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Henriette Wilhelmine Fröbel in Keilhau v. 18.11.1832 (Frankfurt/M.)


F. an Henriette Wilhelmine Fröbel in Keilhau v. 18.11.1832 (Frankfurt/M.)
(KN 43,4, Brieforiginal 1 Bl 4° 1 S.)

Frankfurt a/m. Sonntag den 18en 9br 1832.


Mein einziges Weib.

Es grüßt Dich von hieraus seelenvoll, und reiset Dir morgen Abends 6 Uhr
über Gotha mit dem Eilwagen zu, Dein
Friedrich Fröbel.

Doch mit liebenden Sinn, ich schon bey Euch allen bin
[1R]
Der
Frau Wilhelmine Fröbel
in
Keilhau
bey Rudolstadt