Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an <Gustave Gascard> in <Neuveville> v. 18.10.1834 (Willisau)


F. an <Gustave Gascard> in <Neuveville> v. 18.10.1834 (Willisau)
(BN 707a, Bl 19, dat. Reinschriftfragment 1 Bl 8°, 1 S ohne Adressatname. F. benötigt für Willisau einen Lehrer für französische Sprache. Adressat könnte Gustave Gascard in Neuveville sein.)

Willisau le 18. Oct. 1834.


Monsieur!

Instruit par deux de nos collègues, qui ont eu le plaisir de faire
votre connaissance à Morat, que vous cherchez une condition comme
maître de langue française, nous sommes convenus à vous proposer
d'entrer en cette qualité dans notre institut. En ce cas on vous offre
outre dedommagement [sc.: dédommagement] des frais du voyage le défrai entier dans l'institut.
Pour le salaire nous en conviendrons, si vous pensez réfléchir à notre
offerte et nous attendons en cet égard vos propositions. L'instructi-
on exige environ 24 leçons par semaine à des écoliers plus et moins
avancés. Pour gêner ni l'un ni l'autre par un engagement trop long
nous jugeons à propos de le fixer préalablement à un semestre.
Si vous desiriez vous informer de notre manière de vivre, il
serait bien necessaire [sc.: nécessaire] pour vous de passer du moins quelques
jours à Willisau et c'est alors que nous pourrons nous arran-
ger plus facilement.
En attendant vo [bricht ab]

[Übersetzung]
Willisau, den 18. Okt. 1834
Sehr geehrter Herr!
Unterrichtet durch zwei unserer Kollegen, die das Vergnügen hatten, in Morat Ihre Bekanntschaft zu machen, daß Sie eine Stellung als Lehrer der französischen Sprache suchen, sind wir übereingekommen Ihnen vorzuschlagen, mit dieser Funktion in unser Institut einzutreten. In diesem Falle bieten wir Ihnen neben dem Entgelt der Reisekosten den gesamten Unterhalt im Institut.
Für das Gehalt werden wir eine Übereinkunft finden, wenn Sie über unser Angebot nachdenken und wir erwarten diesbezüglich Ihre Vorschläge. Das Unterrichten der mehr und weniger fortgeschrittenen Schüler erfordert ungefähr 24 Stunden pro Woche. Um weder den einen noch den anderen durch eine zu lange Bindung zu behindern, erachten wir im übrigen, sie vorläufig auf ein Semester festzulegen.
Wenn Sie wünschen, sich über unsere Art zu leben zu informieren, ist es wohl nötig, daß Sie zumindest einige Tage in Willisau verbringen, wobei wir uns dann auch leichter einigen könnten.
In Erwartung Ih[rer Antwort]
Sprachlicher Kommentar Markus Schwarz:
- 1. Satz, Zeile 2: es fehlt Hauptsatz nach 'à Morat'; es fehlt z.B. 'nous savons' / 'nous sommes informés' o.ä.
- 1. Satz, Zeile 3: der zweite Nebensatz würde wohl eher mit 'et' angebunden.
- Zeile 5: 'dédommagement' [Akzent fälschlich gestrichen] hat eher die Bedeutung von dt. 'Schadensersatz', Rückzahlung der Auslagen wäre eher 'remboursement'.
- Zeile 5: 'le défrai'; als Substantiv unbekannt, als Verb 'défrayer' mit der Bedeutung 'versorgen/freihalten' vorhanden.
- Zeile 7: 'offerte' als Substantiv unbekannt; dt. 'Angebot' im Franz. eigentl. 'offre'.
- Zeile 7: statt 'en cet égard' eher 'à cet égard'
-Zeile 8: 'plus et moins'; eigentl. 'plus ou moins'