Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Johann Arnold Barop und Emilie Barop in Keilhau v. 31.1.1835 (Willisau)


F. an Johann Arnold Barop und Emilie Barop in Keilhau v. 31.1.1835 (Willisau)
(KN 50,13, Brieforiginal 1 Bl 8° 1 S. Das Blatt trägt als Briefkopf eine Ansicht von Zürich)

Willisau am 31en Tage im Monat des Doppelblickes 1835.


Himmelsbothen,
Freudenbringer, Friedensengel
mögen Dich hochbeglückte Familie,
mögen Euch Ihr seeligen Glieder derselben,
in jedem Glockenschlage, in jedem Menschengruße
in jedem Blicken der Augen, in jedem
Mundeslächeln begrüßen.

Ihr habt Recht, Ja! der Himmel in seinem ewig treuem [sc: treuen]
Blau und die Erde in dem Grün nie schwin[den]der Hoffnung
werden in der und durch die Geburt jedes neuen von
neuen [sc: neuem] in inniger Liebe geeint, besonders in der
und durch die Geburt durch das neue Erscheinen
eines reinen weiblichen Gemüthes auf und in
welchem von jeher die Hoffnung[en] der Menschheit
ruheten, durch welche schon so oft die Hoffnungen
der Menschheit erfüllt wurden. Nur dieß
von uns und mir allen zum theilnehmenden
seelenvollen, herzinnigen Gegengruß,
* FrFr *