Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an <Stuckand> in Offenbach v.17.5.1840 (Blankenburg)


F. an <Stuckand> in Offenbach v.17.5.1840 (Blankenburg)
(BlM F 6/Taschen-Calender auf das Jahr 1837, Bl 26-27, hier: 26R-27V dat. Entwurf 8° 2 S.)

Blankenburg am 17 May
1840.

An HErrn <Stuckand> in Offenbach.
Ew. fordern in Ihrer Schrift zu einer
würdigen Feyer des 400jährigen Jubelfestes die
Erfindung der Buchdruckerkunst [betreffend]
und zu einem würdigen Denkmal an derselben auf.
Wir legen ihnen [sc.: Ihnen]
hier in dem Beyschluß den Gedanken einer
solchen zur Prüfung, und – da wir in uns die freudige
Hoffnung tragen daß es ein Werk sey was ganz
der in Ihrer Schrift ausgeführten großen
u lebendigen Idee von einer würdigen
Feyer des Jubelfestes entspräche – Ihrem
thätigsten Mitwirken zur Förderung vor.
Es ist mir darüber nichts weiter zu
sagen übrig als das Ganze nochmals Ihrer Beachtung
u Prüfung wie Mitwirkung
*im Bereiche Ihres litterarischen Lebens [*]
zu empfehlen und
Sie zu ersuchen uns recht bald Ihre /
[27]
Wirksamkeit von den [sc.: dem] Ergebniß derselben gütige
Nachricht zu geben so wie uns aus[-]
zusprechen was wir vielleicht noch
von unserer Seite thun können und
Ihre Bemühung möglichst zu fördern –
Genehmigen Sie von uns die Versich[erun]g
aufrichtigster Hochachtung <von>
<?>