Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Pauline Hauthal in Rudolstadt v. 6.12.1842 (Blankenburg)


F. an Pauline Hauthal in Rudolstadt v. 6.12.1842 (Blankenburg)
(Brieforiginal nicht nachweisbar, Editionsfragment Prüfer 1909, 34, noch Anm. 5 v. S. 33. Lt. Prüfer 1909, 61 befand sich die Reinschrift im Besitz eines Frl. Hauthal in Rudolstadt.)

Es geht um die Verwendung von Reimverschen. Diese geben Veranlassung
die kleinen Darstellungen der Kinder teils dem Leben der Kinder selbst näher zu bringen, teils dieses in die Natur und sinnig in das allgemeine und größere Menschenleben auf kindliche Weise selbst einzuführen.