Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Friedrich Hofmann in Coburg v. 8.5.1848 (Coburg)


F. an Friedrich Hofmann in Coburg v. 8.5.1848 (Coburg)
(Landesbibliothek Coburg, Ms 300/2 F. Fröbel; Brieforiginal 1 Bl 4° 1 S. + Adresse)

Coburg, im WilGrünen Baum No 25.
     Sonntags am 8 Mai 1848.
Du siehest mich, mein theuerster Freund, hier in Coburg;
keinesweges aber etwa als einen Dränger der Verhält-
niße, sondern als einem von dem Wunsche Gedrängten:
Dich vielleicht in diesen Tagen auf ein Stündchen, oder
sey es auch nur ein halbes zu sprechen, wozu sich mir eben
eine schöne Gelegenheit zeigte. Sind also Deine Familien[-]
angelegenheiten, wozu ich Dir Glück wünsche, beseitigt,
so gieb mir, am besten mit ein paar schriftlichen Worten
Kunde wann und wo wir uns, vielleicht in einer der schönen
Umgebungen in der Nähe Coburgs sprechen können. Glücklich
bin ich schon, daß sich dazu so einzig schönes Wetter findet.
Es zu genießen denke ich nicht blos heut, sondern auch
noch morgen hier zu bleiben.- Glückauf zu einem
freudigen Wiedersehn von Deinem Treuen Friedrich Fröbel /
[1R]
Herrn Friedrich Hofmann,
Schriftsteller, gegenwärtig
in
Coburg.
d. Güte.