Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Richard Krell in Mengersgereuth v. 18.6.1848 (Keilhau)


F. an Richard Krell in Mengersgereuth v. 18.6.1848 (Keilhau)
(BlM XXVII,6,1, Brieforiginal 1 Bl 16° 1 S. - Beim Adressatenort handelt es sich eindeutig um einen Schreibfehler F.s.)

Keilhau bei Rudolstadt am 18 Juni 48. [*Jahreszahl eingekreist*]


Herrn Krell in Mengenreuth.

Ihrem Wunsche entsprechend, eint einiges von meinen
Schriften über frühe entwickelnde Erziehung und Bildung der
Kinder und des Menschen überhaupt zur Einsicht zu er-
halten, sende ich Ihnen hier die ersten 2 Hefte des Sonntags-
blattes und einiges Andere. Hiernach können Sie sich
bald wegen Ihres weiteren Entschlusses entscheiden.
Entweder bringen Sie mir dann die Hefte selbst zurück
oder üb[er]senden mir solche durch Herrn Stangenberger, oder
eignen sich dieselbe[n] oder besser das Ganze durch Ankauf
an; der Preis im Buchladen für 4 Hefte ist Rth 3.8.
Von hier bezogen erhalten sie [sc.: Sie] solche mit 25% Rabbat
oder für Rth. 2.15 Sgr. pr: Ctr.
Lassen Sie mich bald etwas von Ihrem weiteren Entschlusse
hören. Mit Achtung und Gruß
Friedrich Fröbel.