Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Leonhard Woepcke in Annaburg v. 30.7.1848 (Keilhau)


F. an Leonhard Woepcke in Annaburg v. 30.7.1848 (Keilhau)
(Brieforiginal nicht überliefert, ed. Jänicke 1880, 239)

Keilhau, am 30. Juli 1848.
Welche Freude wäre es für mich, wenn ich Sie in diesen Tagen hier begrüßen könnte, wenn Sie uns auch Ihre Erfahrungen, besonders aus dem Gebiete der Formen- und Größen-Anschauung mittheilen, überhaupt als ein durch den Kindergarten rc. in N. [sc.: Annaburg] erfahrener Sprecher für die Sache das Wort nehmen wollten. Wie hoch würde mich dies beglücken!
S. <[Seiffert]>aus B. habe ich auch eingeladen, und da mir die Zeit mangelt, bin ich so frei, Sie zu bitten, das was Ort und Zeit der Versammlung betrifft, demselben sogleich gütigst zu melden; als ich ihm schrieb, war wenigstens die letzte noch nicht bestimmt. Also ist es Ihnen möglich, erfüllen Sie die Bitte
Ihres
          freudig hoffenden
Friedrich Fröbel.