Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. Aufruf (Rundschreiben) eines Dresdner Komitees zur Unterstützung der Kindergartenidee durch Verkauf von F.s Porträt v. <Anfang> Mai 1849 (Dresden)


F. Aufruf (Rundschreiben) eines Dresdner Komitees zur Unterstützung der Kindergartenidee durch Verkauf von F.s Porträt v. <Anfang> Mai 1849 (Dresden)
(BN 668, Bl 8, eigenhändiger tw. dat.Entwurf F.s 1 Bl 8° 2 S.)

An die Freunde
Friedrich Fröbels
und dessen Idee früh [sc.. ent]wickelnd erziehender Menschenbildung
aus Lebenswahrheit namentl durch
Familien[-] u Volks-Kindergärten.

*
Fröbels Verträge über den vorgenannten Gegenstand während
des jetzt verfloss[nen] Winters hier in Dresden haben ihm in den
H[e]rzen seiner Höhrer u Freunde ein solch bleibend dankbares Andenken
gesichert, daß es denselben Bedürfniß ist sich dessen Wirksamkeit u
Lebens Ziel auch möglichst im Anschauen seiner Persönlichkeit zu vergegenwärtigen[.]
Dieß hat den Wunsch hervorgerufen ein wohlgetroffenes Bild von
ihm zu besitzen. Da sich nun ein junger Geiste u talentvoller Künstler
dessen Ausführung unterzogen hat und das vorliegende Bild den an
Forderung des Geistes wie des Herzens d[urc]h ergreifenden Ausflusse der In-
dividualität Fröbels entspricht, so ist der Wunsch daß dieß auch
durch entsprechend[e] Vervielfältigungen d[urc]h [sc.: in] die Hände aller seiner Freunde
komme, da aber hierzu nothwendig die Sicherung Deckung der Kosten erforderl[ich]
<ist> dieß aber nur d[urc]h Eröff[nun]g einer Unterzeichnung oder Abonnement mögl
so hat sich zur Sicherung derselben Ausführung des Unternehmens aus seinen hiesigen Freunden ein
Comité gebildet, um zur Sicherung der Kosten zur Unterzeichnung
einzuladen. Wir glauben der Erfüllung
unser[er] Einladung um so gewisser als
der etwaige Mehrertrag zur Förderung
der Ausführung eines deutschen Muster- /
[8R]
Kindergarten verwend[et] werden soll. Um zu diesem
Zweck eine möglichst große Anzahl von Unterzeichn[er]
zu erhalten ist der Preis für dieselbe als ein wirkl
Kunstblatt so gering als mögl auf 15 Ngr gestellt
der spätere Verkaufs- u Ladenpreis wird dagegen
bedeutend erhöht werden. Wir sind überzeugt viele
Freunde der Sache werden dieselbe in ihrem Kreise d[urc]h
Theilnahme soviel als mögl zu unterstützen suchen[.]
Da die Zeichnung vom Künstler schon fertig vorliegt
so kann bey baldiger u zahlreicher Unterzeichnung
Mit Anfang Juny [das Bild] in den Hände[n] der Unterzeichner s[eyn.]
Dresden im May 1849
      Das Comité zur
Aufforderung der Verallgemeinerung des Kindergartens
      für dasselbe
Dr. Marquart A Frankenberg <?>
Ritze Hiehle Fr Dr. Herz Frl. Thea Gumpert