Briefausgabe Friedrich FröbelBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung / Fröbel-Forschungsstelle der Universität Duisburg-Essen

F. an Auguste Herz in Dresden v. 24.9.1849 (Bad Liebenstein)


F. an Auguste Herz in Dresden v. 24.9.1849 (Bad Liebenstein)
(GSA 96/4239, Brieforiginal 1 B 8° 1 S. + Adresse, ed. Riedel 1941, 14)

Bad Liebenstein am 24 Septbr 1849.


Sehr liebe und werthgeschätzte Frau Dr. Herz

Weil es mir nicht möglich werden will mit einem
längeren Briefe, wie ich mir längst vorgesetzt hatte
bei Ihnen einzusprechen, so freut es mich doch wenig[-]
stens durch einen recht treuen, jüngeren Anhänger
und wirklichen Förderer unserer aller Bestrebungen
durch
Herrn Mäurer, Lehrer aus Salzungen nächst hier
einen lebenvollen Gruß durch einen lebendigen Mund
zu senden. Was er von den Fortgang meiner Bestre-
bungen, durch beengte Zeit und Entfernung bestimmt,
kennt wird er Ihnen jedoch gern mittheilen. So weit
die beiden eben genannten es ihm möglich machten
ist er seit längerer Zeit mein Schüler; denn er hat
wie einfach und bescheiden u[.]s.w[.] er auch äußerlich
erscheint dennoch ein sehr ernstes Streben sich über
das Wichtigste u Ernsteste s des Lebens - die Erziehung
des Menschen sich zu unterrichten; theilen Sie ihm daher
aus dem Schatze Ihrer Erfahrungen mit, was das
Leben als das Entsprechende herbei führt. Auch Ber[-]
tha bitten Sie ein Gleiches zu thun. Theilen Sie
ihm besonders Ergebnisse Ihrer Kinderbeschäftigungen
darf ich bitten selbst einige mit Namens- und Alters-
Bezeichnung, so wie mit Angabe der Dauer des Besuches
der Anstalt - für mich als einen Blumenstrauß mit.-
- Schreiben Sie mir aber durch ihn wie es mit Ihrem
lieben Manne, Ihren Kindern gehe; ich bin so ganz ohne
alle Kunde. Grüßen Sie Ihre Kinder recht freundlich von
mir als stets
I.Frd.Fr.Fr. /

[1R/2V]
[leer] /
[2R]
[Adresse:]
Frau Doctor Herz,
Gründerin u. Vorsteherin des Volkskinderg[a]rtens
      in
      Dresden.
Dippoltiswalder Platz No 9.
3 Treppen hoch
Durch
die Güte
des Herrn Mäurer
aus Salzungen.