Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 29. November 1904 (Grunewald, Ansichtskarte)


<Poststempel: 29.11.1904>
<dir Karte ist in und um das Foto (Restaurant Hermann Otto, Hundekehle, Grunewald) beschrieben, daher sehr schwer lesbar>
Ihre Nachrichten haben mich erschreckt und betrübt. Brief folgt morgen; nur drängt es mich, Ihnen zu sagen, wie sehr mich das alles in den letzten Tagen beschäftigt u. bedrückt hat. Aber Hoffnung und Mut haben Sie <re. Rand> hoffentlich nicht verloren. Es <Kopf> ist doch nur die Außenseite unsrer Existenz. In uns <mehrere Worte unleserlich>. <im Foto> Hzl. Gruß E.S.