Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 20. Juni 1905 (Charlottenburg, Ansichtskarte)


Kennen Sie das Gefühl eines Menschen der vom Dach abstürzt, aber [über der Zeile] mit dem Band des Regenschirmes an einer Blechpinne hängen bleibt und so auf wunderbare Weise errettet wird? So ging es mir heute Vormittag; man hat mich laufen lassen, aber um ein Haar! So hoffe ich also als Landsturm mit Waffe in H. einzumarschieren. Herzlichen Dank für Ihren lieben Brief u. viele Grüße von uns allen
Ihr Eduard Spranger.

[re. Rand] Da ich d. Gruß Fahne nicht folgen kann, habe ich heute 21 Fahnen
[Kopf] Hoffentlich kehrt jetzt d. Produktivität <li. Rand> zurück.