Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 24. August 1905 (Freudenstadt, Ansichtskarte)


[1]
|
<Poststempel: 24.08.05; Ansicht des Hotels u. Waldcafé Stokinger, Freudenstadt>
Liebes Fräulein Hadlich!
Sie haben sehr recht, den Aufenthalt so lange wie irgend möglich auszudehnen. Mir ist es leider nicht möglich, länger als höchsten bis zum 1.IX. in diesen Gegenden zu bleiben, so daß ich also auf die Freude, Sie zu sehen, definitiv verzichten muß. Indem ich Ihnen noch alles Gute
[2]
| <re. Rand der Ansicht> für den Rest Ihrer Reise wünsche, bin ich mit herzlichem Gruß
Ihr
Eduard Spranger