Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 17. März 1906


<Poststempel: 17. 3. 06>
Pour la première fois après le séjour ici au janvier, dans la métairie, je me souviens des temps passé, qui était beau. Aujourd'hui il ne m'est resté de me deux compagnons que le mauvais temps. Mais le compagnon de la solitude est le souvenir malgré le mauvais temps. vous avez pronoir le soleit je le cherche les rain
<Übersetzung:
(Für) das erste Mal nach meinem Aufenthalt im Januar hier auf diesem Bauernhof, erinnere ich mich der vergangenen Zeit(en), welche schön waren. Heute bleibt von meinen zwei Gefährten nichts zurück als die schlechte(n) Zeit(en). Aber der(die) Begleiter(in) (Gefährte) der der Einsamkeit ist (bleibt) ein Erinnerungsstück trotz der schlechten Zeit(en).>