Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 21. Juli 1906 (Dilsberg)


<Anlage zum Brief vom 24. 07. 1906>
Dilsberg 21. Juli 1906.
Hoch über der Welt auf unserer Burg
Da thronen wir herrlich und frei;
Wie weit sich die Kette der Berge auch dehnt,
Uns ist es, als gäb' es nur zwei -
Nur zwei, die sind eins, und das Einzelne sinkt
Tief abwärts vor unserem Blick:
Wie das Bergland in ruhigen Zügen sich eint,
So vereint uns ein ernstes Geschick:
Die Minute ist schön, die Minute verfliegt,
Wir halten sie nimmer zurück:
Doch die Sehnsucht verraucht und die Herzen durchdringt
Tiefwurzelnd ein weilendes Glück.
Wenn es uns an Schwingen und
Federn fehlt, zu fliegen, wollen
wir an den Dilsberg denken!
E. S.