Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 11. Juni 1907, Postkarte


11.6.07.
Liebes Fräulein Hadlich!
Es beunruhigt mich, solange nichts von Ihnen gehört zu haben. Mein[unter der Zeile] en Brief auf Ihre Badener Karte haben Sie erhalten? Bitte teilen Sie mir doch mit 2 Worten mit, daß es Ihnen gut geht. Hier alles in Ordnung; nur viel Arbeit und eine traurige Wendung des Falles Menz.
Herzliche Grüße allseitig
Ihr Eduard Spranger.