Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 11. Juli 1907, (Stuttgart), Postkarte


Bahn Stuttgart - Friedrichshafen
11.VII.07.
L.F.H! Seit gestern morgen abgesehen von Nachtpause in Stuttgart, von dem ich nichts gesehen, ununterbrochen auf der Bahn. Der Knick nach links in Osterburken war der größte Fehler, - bisher. Heute Abend schon denke ich in Churwalden Post (7 frcs) zu sein; jedenfalls bitte ich Sie, diese als Adresse zu betrachten, auch wenn ich mich bez. d. Hotels noch anders entschließen sollte. Billet in Rorschach ist bestellt, vielleicht zu spät. Sollte der Teufel Pretikularius diese Karte in 1 bayr. Briefkasten führen, leiste ich vollen Ersatz. Bitte schreiben Sie mir doch bald, wie es Ihn u. in <Kopf> Cassel geht.
Herzlichste
Grüße!
[Vorderseite] In Bayern als unfrankiert zu betrachten.