Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, (September?) 1907, Briefkarte


[1]
|
Liebes Fräulein Hadlich! Inzwischen habe ich die Kongreßkarte vom Kohlhof erhalten und mich Ihres Beisammenseins gefreut. Die Reise nach Greifswald ist mir ein absolutes Rätsel und ich glaube nicht, daß mich irgend etwas von der Zweckmäßigkeit ihrer Gründe überzeugen könnte.
Garnichts Neues. Immer noch Sonnen
[2]
|schein; trotz täglicher Ausflüge ein nicht weichender Kopfdruck. Alles Beiliegende folgt - hoffentlich richtig -mit herzlichstem Dank zurück. Eine Probenummer liegt bei; am 15.X. erscheint m. Beitrag.
Die I. u. ich sind glücklich! Morgen besuchen wir alle zusammen die Sternwarte. Das Leben wäre sehr schön ohne Nerven.
Herzlichste Grüße stets Ihr Eduard Spr.