Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 28. März 1908 (Berlin, Postkarte)


L. F! Eben komme ich vom Abschiedskaffee meiner Ia. Von 4 - ½ 11 bei Schlagsahne, Torte u. Limonade. Aber kindliche Heiterkeit. Salamander kommandiert, Festrede gehalten, Hauskapelle markiert, Spiele aller Art. Alles fröhlich, nur schade, daß sie gehen! Jetzt sitze ich als stiller Gast im Prälaten und gedenke Ihrer herzlichst.
Ihr E.S.
28.3.08