Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 27. Juni 1908 (Buch, Ansichtskarte)


[1]
|
27.6.08.
Liebe Freundin!
Da m. Vater wieder nicht wohl ist, findet keine Feier statt. Ich bin allein hierher auf Entdeckungsreisen gezogen u. habe ein idyllisches Forsthaus gefunden, wo ich Ihrer gedenke u. so manches andre vergesse. Bei m. Rückkehr hoffe ich gute Nachrichten v. Ihnen zu finden. Der Brief v. Frl. K. hat mich herzlich erfreut. Vielen Dank
[2]
| und herzliche Grüße stets Ihr Eduard Spranger.
[re. Rand] Hahn war Donnerstag in Ch.