Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 16. oder 17. Juli 1908 (München, Postkarte)


Liebe Freundin! Eingedenk Ihrer freundschaftlichen Mahnung habe ich hier 2 Stunden Pause gemacht. Schack- un à son goût. Wir sitzen im Spaten. Das übrige sagen die Unterschriften. Mehr vom Tegernsee! Herzlichen Gruß Ihr Eduard Spranger
<von fremder Hand>
Mit höflichem Gruße Joh. F. Hahn und F. Ludwig.