Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 6. März 1909 (Berlin, Postanweisung)


[1]
|
<Postanweisung aus Berlin über 50,- M vom 6.3.09>
[2]
|
So hat jeder seinen Willen zur Hälfte –die beste Lösung, nicht wahr? – Tief erschrocken bin ich von der Nachricht aus Gries. Was für Schicksale! – Herzlichen Dank für Ihren Brief. Hier andauernde Verschlechterung, herzlichste Grüße stets Ihr Spr.