Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 29. Mai 1909 (Charlottenburg, Postkarte)


29.5.09.
Liebe Freundin! Nur einen kurzen Pfingstgruß! Hoffentlich bringt Ihnen das Fest schöne Tage! Sind Sie glücklich aus dem Odenwald heimgekehrt? Auch ich habe inzwischen, obwohl nicht ganz so angenehm, halb baronisiert. Schubert besuchte mich fast 1 ganzen Tag. - Knauer geht es leidlich; doch ist er noch nicht zu sprechen. Als besonderes Pfingstvergnügen mache ich jetzt wieder eine Zahnkampagne durch, wie jährlich. Etwas teuer, aber hübsch! Herzlichen Gruß auch an Frl. Knaps v. uns beiden Ihr E.