Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Käthe Hadlich an Eduard Spranger, 11. November 1910 (Heidelberg)


[1]
|
Heidelberg. 11. Nov. 1910.
Sehr geehrter Herr Doktor.
Für die freundliche Sendung Ihres Aufsatzes über "Phantasie u. Weltanschauung" sage ich Ihnen verbindlichen
[2]
| Dank. Dasselbe soll ich Ihnen auch von Fräulein Knaps vermitteln.
"Mit herzlichem Gruß"
Ihre
sehr ergebene
Käthe Hadlich.