Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 25. Mai 1912 (Leipzig), Postkarte


<Poststempel: 25.5.12>

Liebe Freundin! Herzlichen Dank für den Brief. Ich selbst werde mich darüber noch ausführlicher äußern. Dieser Pfingstgruß kommt leider doch zu spät. Aber Sie müssen jetzt Nachsicht haben: von jetzt an wird es ganz schlimm. Schon diese Woche war jeden Tag Examen. Vom 3. Juni ab ebenso mit schriftlichen Arbeiten. Ich war gestern recht kaput, schlafe aber viel u. hoffe bis Mittwoch mit der A. - V. im Klaren zu sein. Viel herzliche Pfingstwünsche u. Grüße allen Heidelbergern das Arbeitswurm.