Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 4. Juni 1914 (Hamburg, Postkarte)


[1]
|
<Poststempel:> Hamburg, 4.6.14.
Brief u. Karte mit herzlichem Dank erhalten. Sonnabend Klösterli findet nicht m. Konsens. Denn Sonnabend Nachm. müssen wir nach Tegel. Außerdem gefällt mir diese Trennung in Stammklösterli u. Mönchsklösterli nicht. - Morgen Freitag um 10 muß ich am Schles. Bhf sein. Haben Sie nichts vor, so fahren wir zusammen. Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie mich bald nach 9 abholen oder mir schreiben wollten, wann Sie auf Bhf Zo oben sind. Denn Keithstr. liegt
[2]
| zu weit vom Weg!
Übrigens eine "treffliche" Reise. Nachdem ich Dienstag noch Frl. Naumann getroffen hatte, gabelte ich in Cuxhaven <Abk. unleserlich> Prof. Borchardt auf!
Herzliche Grüße Ihr E.