Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 4. Juni 1916 (Neubabelsberg, Postkarte)


4.6.16.
Liebe Freundin!
Um Dich über den "Lauf" der Dinge auf dem "Laufenden" zu erhalten, teile ich Dir mit, daß ich eben brieflich Magnificenz Strümpell um Bestimmung eines Tages dieser Woche zur Konsultation gebeten habe. Von seiner Entscheidung soll dann abhängen, ob ich nach Grimma oder in die Höhe gehe. Bitte auch Deine Dispositionen in diesem Sinne zu gestalten. Dieses Urteil müssen wir abwarten, und ich glaube, daß auch alle Debatten über mich bis dahin zweckmäßig ausgesetzt werden. Heute nur diese faktische Meldung und viele herzliche Grüße von Deinem
Eduard.