Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 17. März 1918 (Leipzig, Postkarte)


[1]
|
Sonntag, Hauptbhf
17.III.18.
Liebe Freundin! Es wird leider doch der 21. werden, bis ich hier alles erledigt habe u. abreisen kann. Nach meinen eingehenden Fahrplanstudien dürfte folgende Verbindung die erträglichste sein (die Einkünfte v. Zentralinstitut sind leider so, daß ich Personenzug u. zwar IV. fahren muß.)
ab Leipzig 8.46.
an Halle 9.54
ab Halle 10.36
an Bebra 5.06
ab Bebra5.18 [unter der Zeile] ?
an Cassel 7.17
Ich werde die Brotmarken mitbringen. Herzliche Grüße u. auf Wiedersehen
[2]
| am 21. Hoffentlich ohne zu große Verspätung
Dein
Eduard.