Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 7. März 1924 (Wilmersdorf, Postkarte)


<Poststempel> Berlin-Wilmersdorf vom 7.3.1924
M. L! Herzlich <abgeschnitten> Ich beabsichtige, am <abgeschnitten> einem der Nachtzüge <abgeschnitten> aber bisher noch nicht feststellen, wann er geht. 8.33 soll von Bhf. Friedrichstr. ein neuer Schnellzug [über der Zeile] Fkft gehen; der wird aber keinen Anschluß nach H. haben. Ob ich den Würzburger Zug erreiche, ist zweifelhaft, da ich bis zum letzten Augenblick Besuchsanmeldungen habe. Bitte also warte nicht an der Bahn. Ich komme gleich ins Haus. Unsrer Freundin herzlichen Dank für ihre lieben Zeilen u. viele Grüße. Ebenso Dir in herzlichster Vorfreude Dein - seit Semesterschluß doppelt angestrengter Eduard.