Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 21. Juni 1924 (Berlin-Grunewald, Postanweisung)


[1]
|
<Postanweisung über 100 Mark vom 21.6.1924>
[2]
|
<Rückseite>
M. L.! Die Nachricht über Dein gewiß recht schmerzhaftes Leiden hat mich sehr betrübt. Warum diese Untersuchung nicht schon, wie ich gebeten hatte, 2 Monate früher? Jedenfalls bitte ich jetzt endlich alles Nötige auch wirklich zu tun. - Ich bin im Moment auch Patient (sommerliche Magenverstimmung) u. deshalb nicht nach G. gefahren. Es ist auch hier maßlos zu tun. Innige Grüße u. W.
<li. Rand>
Dein Eduard