Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 29. September 1924 (Berlin-Grunewald, Postanweisung)


[1]
|
<Postanweisung über 150 Mark vom 29.9.1924>
[2]
|
<Rückseite>
[über der Zeile] 29.9. M. L! Für den Fall, daß Du Dich entschließen kannst, Fel. 8 Tage bei Dir aufzunehmen, erlaube ich mir die finanzielle Seite hier zu regeln. Heut kam Dein am 27. aufgegebenes Packet mit 2 Gelees, Filter, Bildern v. H., Rasierlappen u. Bb, wovon alles willkommen, das letzte aber heut wieder sehr aktuell ist. Ich bin gut gereist. Die Handwerker sind im Hause. Meinen Berg Sachen habe ich aber schon abgebaut. Es wird bunt werden in den nächsten Tagen. Do. Bierabend beim Reichspräsidenten. Für alles herzlichen Dank. Bald mehr! Dein innigst grüßender Eduard.