Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 18. Dezember 1925 (Berlin, Postkarte)


<Poststempel: Berlin-Wilmerdorf, 18.12.25>
Prestissimo subito.
Caecilie bekommt von mir ein kl. Buch. Hast Du eine Kleinigkeit, so schicke es um der alten Gewohnheit willen. Zweck heutigen Schreibens: Ich möchte, daß Du Günther u. Elisabeth etwas zu Weihnachten schenkst. Vielleicht kannst Du die 20 M dafür einstweilen auslegen. An Heinz u. Diether geht eben Pct. ab. - In den nächsten Tagen sende ich Titel der Bücher, die ich brauche. Herzlichst in großer Eile Dein E.