Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 7. August 1927 (Berlin)


[1]
|
7.8.27.
Mein innig Geliebtes! Zum Schreiben komme ich heut nicht. Ich sende einige Briefe. Bitte diese und die früheren zu behalten, bis ich darum bitte. Ein Teil bitte geht Ende d. M. nach München (s. Aufschrift)  Innige Grüße
Dein Eduard