Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 15. April 1930 (Trier, Ansichtskarte)


Trier 15.IV.30.  M. L. Herzlichen Dank für l. Brief. Fahrt von Graben an in miserablem Wagen. 2 Zollrevisionen, mußte in Saarbrücken für neues Billet erst Franken kaufen. Hier wenig Freiheit, aber (abgesehen von den Verhandlungen) sehr interessant. Die Kirchen auf der Reichenau sind junge Dinger gegen die hiesigen. Umstehend ein Beispiel. Bis zu dem Strich alt! In der Krypta liegen Heilige aus der Zeit 300. Glänzende Führung. Weinprobe im Keller des Priesterseminars. Heut früh m. Vortrag. Jetzt (3 Uhr) folgt Führung durch röm. Trier. Dann Weinprobe im Weinmuseum. Sitzung jeden Abend bis ½ 12. Morgen Heimfahrt. Herzliche Grüße <li. Rand> u. gute Wünsche. Dein Eduard. Das Geschwürchen <Kopf> stammt anscheinend v. Druck der Klammer.