Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 6. Oktober 1932 (Zoppot, Postkarte)


Zoppot, 6.X  8 Uhr früh. M. L! Hier hat man kaum Zeit, sich zu rasieren. Ich bin nun schon 3 Tage hier u. bin noch nicht einen Schritt in Danzig gewesen. Unsre Sitzungen haben bis nachts ½ 12 gedauert. Schön ist es, daß man vom komfortablen Zimmer aus das Meer sieht u. hört. Aber seit Dienstag sind Sitzungen in Langfuhr = 20 Min. Autofahrt von hier. Alles etwas angreifend. Heut u. morgen geht es noch so weiter. Sonnabend Rückfahrt, natürlich unter Verzicht auf den Genußteil. Gestern Abend konnte ich wenigstens 2 ½ Std. mit Litt allein sein. Herzlichste Grüße Dein
Eduard.

[li. Rand] Mein Vortrag gestern hat ganz gut gewirkt.