Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 25. Dezember 1932 (Berlin)


25.12.32.
M. L!  Nur kurz innigsten Dank! Ich habe für den 28. im Hôtel Achtermann die beiden Zimmer bestellt. Dresden habe ich zunächst aufgegeben, werde Dich also an der Bahn erwarten. Nimm eine Weihnachtsrückfahrkarte. Bringe bitte m. Stock und Deine Gummischuhe mit.
In herzlicher Vorfreude
grüßt Dich dankbarst
Dein
Eduard.