Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 28. September 1933 (Helsingfors, Karte)


Helsingfors, 28.9.33 Frau Ws Geburtstag.
M. L! Deine liebe Karte erhielt ich bei der Abreise von Riga. Ich nahm 8 herrliche Rosen von lettischen (!) Studenten mit. Nie dagewesen, daß die ins Herderinstitut kamen. 11 Stunden Bahnfahrt mit Königsberger Gynäkologen u. Frau Riga - Dorpat - Reval. 33° Celsius Sonne. Begegnung mit Blosfeld mißglückte. Gute Überfahrt bei sehr bedecktem Himmel 14°C. Bei Ankunft hier unerwartet empfangen u. geführt (gespeist) von m. Übersetzer Prof. Hollo. <li. Rand> Heut weiter nach Åbo. Inniges Gedenken Dein Eduard.