Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 3. November 1933 (Stockholm, Ansichtskarte)


[1]
|
Stockholm 3. Nov. 33.  M. L! Den Hauptteil gestern mit Glanz u. vollem Erfolg erledigt. Illustre Gesellschaft. Hinterher Gesang, Recitation, Festessen mit Ansprachen, zahllosen Vorstellungen. Um 2 Uhr kam ich einigermaßen durstig ins Bett. Tags zuvor x mal photographiert und interviewt. Hoffentlich kommt dabei nichts Dummes heraus. Wetter bisher sehr schlecht. Daher habe ich wenig sonst unternommen, auch um mich zu schonen. Aber die umstehende Szene habe ich genau so gesehen. <li. Rand> Heut Abend 22 Uhr Abreise. Was macht das Reißen? Herzl. Grüße Dein <re. Rand> Eduard.