Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 30. August 1935 (Berlin, Ansichtskarte)


[1]
|
30.8.35.  M. L!  Diese Karte, die von unsrer vorjährigen Reise übrig geblieben ist, benutze ich, um Dir ein herzliches Gedenken zu unsrem gemeinsamen Festtage morgen zu senden. Vom Weißen Stein zum Stein der Weisen geht unsre Reise. Wie nah sind wir dem Ziel? - - Meine gekritzelte Karte aus der Bahn wirst Du erhalten haben. Ich wiederhole: der Zug ist besser. Er ist - auch am 3.IX. - um 8.20 <li.. Rand> am Anhalter Bhf. - Ich fresse mich <re. Rand> durch Berge von Post.
<Kopf> Viele treue Grüße Dein Eduard.