Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 19. Januar 1937 (Osaka, Ansichtskarte)


Osaka 19.I.37.  M. L!  In diesem echt japanischem Building habe ich gestern bei einer Verbrüderungskundgebung vor 2000 Leuten, Deutschen u. Japanern, mit Übersetzung u. Rundfunkübertragung gesprochen. Hinterher waren wir im Puppentheater (fabelhafte Kunst!) u. in einem Geishahaus mit Souper, Tänzen u. ein wenig Unsolidität. Heut 2. Vortrag u. Schloßbesichtigung auf Einlad. d. Kommandierenden Generals. 1. Vizekonsul ist hier Hoops (Sohn) u. 2. V.K. Schmaltz (Sohn v. d. Dresdener.) Wir bleiben 2 Tage noch in <li. Rand> Atami, damit ich arbeiten kann.
<re. Rand>
Herzlichste Grüße. Ed.