Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 28. Juni 1937 (Heijo, Ansichtskarte)


Heijo (Korea) 28.6.37. M. L. Wir sind in der ältesten Hauptstadt Koreas, das einst Kulturbrücke zwischen China u. Japan war. Heut ist Korea ein primitives Bauernland, aus dem die Japaner in ¼ Jhrhdt erstaunlich viel gemacht haben. Hier 180000 Einwohner, davon 30000 Japaner. Landschaft erinnert an Neckar bei Wimpfen. Große Ausgrabungen der Japaner aus der Zeit 100 vor bis 300 nach haben wir heut im Museum gesehen u. sollen wir morgen an Ort <li. Rand> und Stelle sehen. Im Alter u. <re. Rand> in der Kunst kann Euro<Kopf>pa übrigens konkurrieren. Ich bin todmüde.
[2]
|
<Kopf, im Bild> Serajewo.
Von akuten Nachrichten hier abgesondert. 28.6.37.