Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 18. September 1937 (Tokyo, Postkarte)


Tokyo, 18.9.37. M. L. Gestern war ich, nur mit Kotsuka, in Nikko, um diesen Punkt doch gesehen zu haben. Es wird jetzt hier ein bißchen sehr anstrengend. 7 Tage hinter einander war ich beim Zahnarzt. Wieder neues Oberstück gemacht. Außerdem habe ich 3 Vorträge gehalten, alle neu. Schon Abschiedsbesuche. Aber ich mußte Artikel für Dtschld schreiben (bei Nachtlampe, Luftschutzübungen) für Wenke, der die "E." mit mir allein fortführt. Morgen fahren wir nach Kyoto, dann Nara, dann Koyasan, jedes 3 Tage. In dieser Zeit noch 2 neue Vorträge zu schreiben. Es folgen im ganzen noch 10!! Gestern Abend kam Dein lieber Brief v. 28.8. <li. Rand> Es ist kühler geworden, nach starkem Taifun, 23° C im Zimmer.
<Kopf>
Viel herzliche Grüße u. Wünsche Dein E. u. S.