Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 30. Dezember 1938 (Berlin, Ansichtskarte)


[1]
|
30.XII.38 früh.
Mein innig Geliebtes!
Soeben kommen die beiden Kalender und Dein lieber Brief. Ich finde das Ornament, das Du dem Jahr 1939 gegeben hast, besonders schön und sinnreich. Heute kann ich nur kurz danken. Ich habe mich an einem großen freien Tisch etabliert, um Festgrüße zu beantworten. Schon jetzt ist die Fülle, wie noch nie. Viel innige Silvestergrüße. Auch von Susanne. Dein
Eduard.

[2]
|[Fuß] <Ansicht: Foto eines jap. Puppenspielers mit Puppe> Dieser Schauspieler hat uns das System erklärt.