Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 28. Mai 1939 (Bad Berka/Hotel-Pension Wilhelmsburg, Ansichtskarte)


28.V.39.  1 Uhr Berka, Wilhburg.
M. L.  Zum ersten Mal seit 22 Jahren wieder hier. Viel gebaut. Ich hatte mir die Sache anders "gedacht". Es ist hundekalt bei scharfem Wind. Von Zeit zu Zeit ergiebiger Regen. Im Hause geheizt. Wir werden nachher noch im Wettiner Hof eines abbeißen. Außen steht immer noch verheißend dran: "Forellen". Vor der Kirche Kindergesang. Wir trafen da den alten <li. Rand> Scheidemantel. Ich habe Rheuma in der Schul<Kopf>tergegend. Wärme mit Sonne?
<re. Rand>
Herzl. Gedenken Eduard.

<von fremder Hand>[] Herzl Grüße D. Susanne.